©Lena Bils
Einführung,  Podcast

Podcast #6: „Die Phasen des Changeprozesses – Teil 1“

Was sich ein Großteil von uns immer wieder erhofft, wonach wir uns sehnen, sind „andere Ergebnisse“ in vielen Bereichen unseres Lebens. Ist es nicht so?  Konkret sieht das beispielsweise so aus: Wir träumen von einem erfüllenden Job, endlich vom Chef gesehen zu werden, der Beförderung oder von mehr Gehalt um uns xy leisten zu können. Vielleicht geht es um ein eigenes Häuschen, einen neuen Partner oder zu schaffen, den bisherigen zu verlassen, mehr Mut, um xy endlich zu tun und und und? Jede*r hat ihre/seine kleinen und großen Träume – offizielle und heimliche. Aber wie kommen wir dorthin oder: Warum sind wir noch immer nicht dort, obwohl wir schon so lange davon träumen?

Wofür habe ich mir Rückendeckung von Albert geholt? Für die unangenehme Wahrheit, dass wir nur dann etwas verändern können, wenn wir nicht weiter das Gleiche tun. Na, das ist doch keine Weisheit, wirst du dir jetzt denken und du hast Recht. Wenn es aber darum geht, dass DU dich AB JETZT von einigen deiner Gewohnheiten und vor allen Dingen vermeintlichen Sicherheiten abwenden sollst, dann könnte sich das schon ganz anders anfühlen oder?

Und? Verstehst du, was ich meine? ABER das heißt nicht, dass Veränderung für uns unmöglich ist! Wir müssen es nur mit einem guten Plan angehen, genug Rückendeckung an Bord holen und mit dem ein oder anderen Trick gegen unsere inneren Widerstände ausrüsten. Wie das aussehen kann schauen wir uns in den nächsten Podcasts und Blogartikeln an – per Feature und Übungen. In den nächsten zwei Podcast Episoden gebe ich euch einen Überblick in die Phasen und Aspekte von Change, denn unser Kopf kommt leichter mit an Bord, wenn er vorher etwas „Futter“ bekommen hat. Außerdem bekommst du so eine klarere Idee des Veränderungsweges. Legen wir also los!

Im Detail geht es in Episode #6 um Folgendes:

  • Warum fällt uns Veränderung so schwer – obwohl wir uns so sehr nach ihr sehnen?
  • Und schon starten wir mit den ersten fünf (von zehn) Phasen bzw. Zusammenhängen das Changeprozesses
    • Im Keller aufräumen, ausmisten und loslassen – der Step der Steps
    • Sich wirklich eingestehen, dass etwas einfach nicht / mehr stimmt
    • Status quo Ermittlung: Was genau stimmt nicht mehr für dich?
    • Was will ICH genau für mich?
    • Schluss mit der Opferhaltung!

Timecodes der Episode

  • Intro: Warum fällt uns Veränderung so schwer? 00:00
  • Die ersten fünf (von zehn) Phasen bzw. Zusammenhängen das Changeprozesses 8:30
    • Im Keller aufräumen, ausmisten und loslassen – der Step der Steps
    • Sich wirklich eingestehen, dass etwas einfach nicht / mehr stimmt
    • Status quo Ermittlung: Was genau stimmt nicht mehr für dich?
    • Was will ICH genau für mich?
    • Schluss mit der Opferhaltung!
  • Outro 25:48

Podcast Mikrofon

Podcast #6: „Die Phasen des Changeprozesses – Teil 1“

Links & Empfehlungen

Inhalte der Episode im Detail – Transkript

Einige Themen bereite ich parallel als Blogartikel und Podcast auf. So kann jede*r die Informationen auf ihrem/seinen Lieblingsmedium aufnehmen. Die kompletten Inhalte der Podcast Episode in Textform könnt ihr so im Blogartikel “Die Phasen des Changeprozesses – Teil 1” nachlesen.

Outro Podcast

Und schon sind wir am Ende von Teil 1 „Phasen des Changeprozesses“ angekommen.
Worum wird es im Teil 2 gehen? Unter anderem um die nächsten fünf Phasen

  • Loslassen, was nicht mehr passt
  • Klare Zielsetzung
  • UND ACTION – aber bitte mit Plan
  • Ins Tun kommen: Raus aus dem passiven Grübeln & dem Planen, Planen, Planen!
  • Am Ball bleiben – wie das gelingen kann!

Ich hoffe, ich konnte schon bis hierhin einiges in dir in Bewegung bringen? Und in der nächsten Episode geht’s dann in die Umsetzung – vielleicht magst du in der Zwischenzeit die ein oder andere der angesprochenen Übungen machen, der Fragen beantworten? Ein Schritt ist immer schon möglich!

Wie erwähnt gibt es Im Blog zu einigen der Phasen bereits vertiefende Artikel und Übungen, sowie Podcast Episoden – entsprechende Links lege ich in die Shownotes. In den folgenden Wochen und Monaten gehe ich weiter auf die Themen ein, so dass sich vor deinen Augen Step bei Step ein gangbarer Weg offenbart. Alles in deinem Tempo!

Hat dir der Podcast gefallen, freue ich mich sehr über eine positive Bewertung – und wie immer über eine generelle Weiterempfehlung von EXit!. 🙏🏻😍

Und nun sag ich Tschüss
Habt noch einen wundervollen, genährten Tag und ich freue mich auf ein Wiederhören bei EXit! dem Podcast, der Mut und Lust macht auf Veränderung 😊

⭐️PS: Lust auf weitere EXit! Feature, Podcasts, Übungen, Webinare und und und? Dann abonniere doch den EXit!-Newsletter? Hier geht’s lang zur Anmeldung 😊

2 Kommentare

  • Miriam Bügler

    Ein wunderbarer Podcast! Es passt thematisch perfekt in meine aktuelle Lebenssituation.
    Ein Spruch, der mir bei meinem Veränderungsprozess übrigens sehr geholfen hat, lautet; „Was du denkst, bist du. Was du bist, strahlst du aus. Was du ausstrahlst, ziehst du an.“ (Buddha)
    Ich freu mich schon auf die nächste Folge! 🙂

    • Elke Sander

      Liebe Miriam, dank dir für dein tolles Feedback! Und ja: Buddhas Satz trifft voll ins Schwarze. Machen wir uns also ran an Gedanken => Ausstrahlung => Anziehung. Da ist für mich auch noch Luft nach oben 😉 Freue mich sehr, dass du dabei bist ❤️

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.